IT-Resilienz für Unternehmen: Mit »Trusted Shield« organisiert DextraData den Widerstand

Pressemitteilung | Essen, 19. august 2021

Essen, 19.08.2021 – Mit »Trusted Shield« startet der Essener Software-Hersteller und IT-Berater DextraData ab sofort eine IT-Resilienz-Initiative für Unternehmen. Trusted Shield besteht aus einem kombinierten Beratungs-, Services- und Software-Paket und verhilft Unternehmen im Zuge von postpandemischen Digitalisierungsbestrebungen schnell und einfach zu mehr Widerstandsfähigkeit. Für Trusted Shield schließt DextraData seine Kompetenzen in den Bereichen »Cost & Performance Modelling (CIO COCKPIT)«, »Operations (Managed Services)« und »Risk Management & Governance (GRASP)« zu einem Angebot zusammen. DextraData bietet die Trusted Shield-Komponenten interessierten Unternehmen einzeln oder als Paket tan.

Alle drei Komponenten sind jeweils ein wichtiges Bauteil für den Aufbau organisatorischer IT-Resilienz: »Cost & Performance Modelling« per CIO COCKPIT gibt IT-Verantwortlichen das richtige Werkzeug an die Hand, IT-Kosten zu optimieren. »Operations« hilft dabei, Services und Technologien zu managen oder managen zu lassen und »Risk Management & Governance« unterstützt durch den Einsatz der jüngst gelaunchten IRM-Lösung GRASP dabei, die daraus entstehenden Risiken und Chancen zu erkennen und zu nutzen. In Kombination wirken die drei Segmente wie ein Schild gegen interne und externe Stressfaktoren und sorgen so für eine höhere Widerstandsfähigkeit der eigenen Organisation.

Postpandemische Digitalisierungsbestrebungen

Die Pandemie zwang viele Unternehmen binnen kürzester Zeit, die Arbeitsweise seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch Remote-Work, Cloud-Migration oder Cyber-Angriffe umzustellen: Neue Situationen verlangten nach neuen IT-Technologien und verursachten schließlich neue Stressfaktoren, die wiederum die Funktionsfähigkeit eines Unternehmens mit geringer Resilienz gefährden können. Fehlt etwa die Transparenz bei eingesetzten Technologien und Services oder gar das Know-how, sie richtig zu nutzen oder potenzielle Risiken zu erkennen, wird das Unternehmen nicht resilienter, sondern betreibt lediglich eine teure, noch anfälligere IT als zuvor. Daher sieht DextraData die angestrebte IT-Resilienz von drei Komponenten getragen: »Cost & Performance Modelling (CIO COCKPIT)«, »Operations (Managed Services)« und »Risk Management & Governance (GRASP)«.

1. Cost & Performance Modelling: Exklusive Asset-Analyse mit dem CIO COCKPIT

Die Pandemie zwingt Unternehmen ihre IT zu optimieren. Die Herausforderung: Bei der Vielzahl neuer eingesetzter Technologien, Services und Infrastrukturen fehlt die, für die Optimierung notwendige, Transparenz. Erst diese Transparenz ermöglicht es jederzeit Kosten, Investitionen, Prioritäten und Optimierungsmöglichkeiten darzustellen als auch vollumfänglich bewerten zu können. Durch die standardisierte Erfassung von Kosten, Services und Anbietern werden diese mess- und vergleichbar. Die Vergleichbarkeit wiederum liefert wichtige Entscheidungs- sowie Planungsgrundlagen. Nur so können sich Unternehmen sicher sein, dass jeder eingesetzte Euro maximal effizient eingesetzt wird. DextraData hilft Unternehmen mit seiner Gartner-gelisteten IT Financial Management-Lösung CIO COCKPIT dieses Ziel zu erreichen.

Mit einer exklusiven Aktion will DextraData potenzielle Klienten von der Leistungsfähigkeit des CIO COCKPIT überzeugen: »Im Rahmen unseres Serviceangebotes bieten wir Interessenten eine Asset Analyse mit dem CIO COCKPIT an. Bei der Analyse werden Assets mit deren realen Kosten verbunden, IT-Services modelliert und innerhalb eines definierten Cost Tree in der Software abgebildet. So erhalten Unternehmen die fundierte Basis für IT-strategische Überlegungen«, erklärt Dirk Strohbücker, Manager Client Consulting bei DextraData.

2. Operations: Know-how durch Managed Services sofort verfügbar

In der Praxis fehlt es Unternehmen meist an Ressourcen, die so dringend benötigte Resilienz durch neue Technologien und deren Betrieb selbst aufzubauen. Managed Services Provider wie DextraData füllen diese Lücke als Teil einer Sourcing-Strategie. Denn bei IT-Ausfallzeiten geht es nicht mehr um das »Ob«, sondern um das »Wann«. Unternehmen benötigen Operations, die im Bedrohungsfall in Echtzeit umgesetzt werden können. Durch die so geschaffenen Kapazitäten und Flexibilität sind sie in der Lage, während einer Störung, einem Notfall oder in einer Krise weiter handlungsfähig zu sein.

»Durch unser Managed Services-Portfolio sorgen wir für Kapazitätsreserven und flexible Prozesse. Wir übernehmen auf Wunsch die gesamte Verantwortung für die IT unserer Kunden – von der Bereitstellung neuer Technologien bis hin zum vollständigen Betrieb. Dabei verfolgen wir einen professionellen und zukunftsorientierten Ansatz. Dies können z.B.  Public Cloud oder hybride Szenarien sein. Wichtig ist, dass die IT und deren Betrieb die Unternehmensstrategie unterstützt und eine skalierbare Plattform bildet. Kunden können ihre Stressfaktoren ruhig uns überlassen«, sagt Tim Hallbauer, Manager Cloud & Managed Services bei DextraData.

3. Risk Management & Governance: Chancen erkennen und nutzen

»Für die resiliente und zukunftsorientierte Aufstellung des Unternehmens spielt »Risk Management« und damit der Aufbau und die Etablierung von Managementsystemen samt Dokumentation, Bewertung und wirksamen (Sicherheits-)Maßnahmen eine zentrale Rolle«, sagt Thomas Ulrich, Director Software & Business Applications bei DextraData. Dies ist nicht nur für die Krisenbewältigung wichtig – auch, um die richtigen Vorkehrungen zu treffen und die richtigen planbaren Maßnahmen zu etablieren, um Störungen im Unternehmen möglichst zu vermeiden, wenn exogene Faktoren das Unternehmen beeinflussen. Gerade im Digitalisierungszeitalter mit dessen rascher Komplexitätssteigerung, sollte Risk Management keine reine Beratungs-, Dokumentations- oder Auditaufgabe sein. Durch DextraDatas IRM-Lösung GRASP lassen sich Erfassung, Maßnahmen, Dokumentations- und Auditanforderungen oder Nachweispflichten automatisieren. Das führt zu einer deutlichen Entlastung aller beteiligten Personen.

Interessierte Unternehmen können Trusted Shield als komplettes Paket oder in Einzelkomponenten ab sofort nutzen. Weitere Informationen bietet die Trusted Shield-Landingpage.

DextraDatas Trusted Shield besteht aus einem kombinierten Beratungs-, Services- und Software-Paket und verhilft Unternehmen im Zuge von postpandemischen Digitalisierungsbestrebungen schnell und einfach zu mehr Widerstandsfähigkeit.

Über DextraData

Seit 1995 unterstützt DextraData Unternehmen bei der Planung und Realisierung von IT-Projekten bis hin zur Verantwortung für den Regelbetrieb. Weitreichendes technologisches Know-how, umfassende Consulting-Erfahrung und Expertenwissen in den Bereichen Data Center und Prozessautomatisierung machen DextraData zum gefragten Partner für Unternehmen, die sich den aktuellen Herausforderungen der digitalen Transformation stellen. Als Independent Software Vendor entwickelt DextraData innovative Industrielösungen, die Transparenz schaffen, Prozesse optimieren sowie Entscheidungshilfe und Mehrwerte für das Business liefern.

Kontaktieren Sie Uns

DextraData GmbH
Girardetstraße 4
45131 Essen
T +49 201 959750
E info@dextradata.com

Folgen Sie Uns
FacebookXingLinkedInDextraData YouTube Channel
Abonnieren Sie Uns
Zum Newsletter anmelden
Karriere DatenschutzAGBImpressumSitemap